Was ist Biogas?

Biogas ist ein Alleskönner unter den erneuerbaren Energien. Denn Biogas eignet sich für die Stromerzeugung, als Kraftstoff für den Verkehr und zur Wärmeerzeugung. Was ist Biogas? Wie wird es hergestellt und welchen Nutzen hat Biogas für unsere Gesellschaft? Hier erfahren Sie mehr.

Biogas wird aus Biomasse hergestellt. Als Rohstoffe dienen ganze Pflanzen und Pflanzenreste, Gülle und Mist aus der Viehwirtschaft, aber auch organische Abfälle wie Klärschlamm, Speise- und Bioabfälle. Um aus Biomasse Biogas herzustellen, werden die organischen Stoffe in speziellen Biogasanlagen vergärt. Während des Vergärungsprozesses entsteht Methangas, ein brennbares Bio-Gas, das zunächst von anderen Gasen getrennt und anschließend aufbereitet wird. Beim Verbrennen von Biogas wird Energie freigesetzt, die zuvor in der Biomasse gespeichert wurde. Bioenergie aus Biogas eignet sich für den Antrieb von Motoren, für die Wärmeerzeugung und für die Stromerzeugung.

Biogasproduktion

Biogas aus Biomasse für Verkehr, Wärme & Strom

Biogas kann auf unterschiedliche Weise genutzt werden. In erster Linie wird Biogas für die Strom- und Wärmeerzeugung eingesetzt. Denn bei der sogenannten Kraft-Wärme-Kopplung, der gleichzeitigen Erzeugung von Wärme und Strom, ist der Wirkungsgrad von Biogas am größten.

Biogas kann, nachdem es in Biogasanlagen erzeugt, gereinigt und aufbereitet wurde, direkt ins Gasnetz eingespeist werden. Einige Biogasanlagen betreiben zusätzlich eigene Blockheizkraftwerke, die Strom und Wärme direkt vor Ort produzieren, um so umliegende Gemeinden und Industriegebiete mit Energie zu versorgen.

Biogas hat vor allem wegen seiner Flexibilität und vielseitigen Einsetzbarkeit ein großes Potenzial. Neben der Einspeisung ins Erdgasnetz und der Wärme- und Stromerzeugung vor Ort kann Biogas aus Biomasse auch als Kraftstoff genutzt werden. So sind mit Biogas angetriebene Fahrzeuge schon heute eine echte Alternative zu Benzinern oder Diesel-Fahrzeugen.

Im Vergleich zu anderen erneuerbaren Energieträgern wie beispielsweise Windenergie oder Solarenergie hat Energie aus Biomasse und Biogas einen weiteren entscheidenden Vorteil. Biogas kann nicht nur fortlaufend hergestellt, sondern auch gespeichert werden und steht damit ständig zur Verfügung. Auch für die Landwirtschaft ist Bio-Gas mehr als nur ein zusätzlicher Einkommensfaktor. CO2, das vormals in Form von Mist oder Gülle ungenutzt in die Atmosphäre freigesetzt wurde, trägt heute in Form von Biogas einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur nachhaltigen Energieerzeugung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 (5 Stimmen)